Verkaufsoffene Sonntage im Bundesland Sachsen (SN)

SN – Verkaufsoffene Sonntage und außergewöhnliche Öffnungszeiten in Sachsen finden Sie bei uns ebenso wie zahlreiche Veranstaltungen, Einkaufszentren und Geschäfte. So wird Ihr Einkauf am Sonntag zum Erlebnis!

Verkaufsoffene Sonntage am 21. August 2022


08209 Auerbach/Vogtland

Verkaufsoffene Sonntage am 04. September 2022


04552 Borna

Verkaufsoffene Sonntage am 11. September 2022


01877 Bischofswerda

08523 Plauen

Verkaufsoffene Sonntage am 25. September 2022


02826 Görlitz

08297 Zwönitz

Verkaufsoffene Sonntage am 02. Oktober 2022


01326 Dresden

04103 Leipzig

04509 Delitzsch

04720 Döbeln

09456 Mildenau

Verkaufsoffene Sonntage am 09. Oktober 2022


01662 Meißen

01723 Wilsdruff

01796 Struppen

08294 Lößnitz

08321 Zschorlau

09247 Chemnitz

09599 Freiberg

09627 Bobritzsch-Hilbersdorf

Verkaufsoffene Sonntage am 16. Oktober 2022


01640 Coswig

09111 Chemnitz

Verkaufsoffene Sonntage am 23. Oktober 2022


08297 Zwönitz

Verkaufsoffene Sonntage am 06. November 2022


04509 Delitzsch

Verkaufsoffene Sonntage am 27. November 2022


01662 Meißen

01723 Wilsdruff

01936 Schwepnitz

02625 Bautzen - Budyšin

08209 Auerbach/Vogtland

08223 Werda

08280 Aue-Bad Schlema

08297 Zwönitz

09111 Chemnitz

09326 Geringswalde

09456 Mildenau

09599 Freiberg

09627 Bobritzsch-Hilbersdorf

Verkaufsoffene Sonntage am 04. Dezember 2022


01326 Dresden

01640 Coswig

01796 Struppen

01877 Bischofswerda

02826 Görlitz

02994 Bernsdorf

04103 Leipzig

04552 Borna

08056 Zwickau

08223 Werda

08321 Zschorlau

Verkaufsoffene Sonntage am 11. Dezember 2022


01662 Meißen

02625 Bautzen - Budyšin

04720 Döbeln

08209 Auerbach/Vogtland

08223 Werda

08294 Lößnitz

08321 Zschorlau

09111 Chemnitz

09456 Mildenau

09599 Freiberg

09627 Bobritzsch-Hilbersdorf

Verkaufsoffene Sonntage am 18. Dezember 2022


01326 Dresden

01723 Wilsdruff

01796 Struppen

01877 Bischofswerda

04103 Leipzig

04552 Borna

08056 Zwickau

08223 Werda

08280 Aue-Bad Schlema

08297 Zwönitz

Verkaufsoffene Sonntage am 12. Februar 2023


02994 Bernsdorf

Verkaufsoffene Sonntage am 26. März 2023


02826 Görlitz

Verkaufsoffene Sonntage am 07. Mai 2023


02826 Görlitz

Verkaufsoffene Sonntage am 14. Mai 2023


08321 Zschorlau

Verkaufsoffene Sonntage am 01. Oktober 2023


02826 Görlitz

Verkaufsoffene Sonntage am 08. Oktober 2023


08321 Zschorlau

Verkaufsoffene Sonntage am 03. Dezember 2023


08223 Werda

Verkaufsoffene Sonntage am 10. Dezember 2023


02826 Görlitz

02994 Bernsdorf

08223 Werda

08321 Zschorlau

Verkaufsoffene Sonntage am 17. Dezember 2023


08223 Werda

08321 Zschorlau

Verkaufsoffene Sonntage in Sachsen

Das ehemals zur DDR gehörende Bundesland hat entsprechend dieser Geschichte viele Museen und dergleichen zu bieten. Darüber hinaus sind zahlreiche Badeseen, Moore, Naturparks, historische Burgen und Schlösser sowie Naturparks in Sachsen angesiedelt. Das Bundesland quillt regelrecht über an Möglichkeiten für Aktivitäten an Sonn- und Feiertagen. So aufregend es ist, Sachsen außerhalb der großen Städte zu erkunden, ist es nicht weniger spannend, genau diese genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Schließlich bieten Dresden, Leipzig, Chemnitz, Zwickau und viele andere Städte in Sachsen großartige Gelegenheiten einkaufen zu gehen. Sei es die Sachsen-Allee, das Chemnitz Center, das Paunsdorf Center in Leipzig oder der Elbepark in Dresden: in allen kann man Stunden verbringen und zahlreiche Euros zurücklassen.

 

Am besten geht sowas natürlich an Sonn- oder Feiertagen. Und genau deshalb hat auch Sachsen in seinem Ladenöffnungsgesetz entsprechende Regelungen getroffen, um Shoppingtouren auch an den ungewöhnlichen Tagen zu ermöglichen. Wie viele es genau sind, welche Regelungen beachtet werden müssen und ob es spezielle Vorgaben für spezielle Orte gibt, haben wir übersichtlich zusammengefasst.

Sonntagsöffnungen in Sachsen

Generell dürfen Geschäfte montags bis samstags jeweils von 6 bis 22 Uhr ihren Kunden Einlass gewähren. Dabei müssen diese lediglich auf die Arbeitsschutzbestimmungen achten, sodass Schichtpläne diesen Zeitraum abdecken. Eine zusätzliche Besonderheit sind jedoch fünf Werktage im Jahr, an denen Geschäfte einmal rund um die Uhr offenen können – also von 6 bis 6 Uhr. Folgt jedoch ein Samstag oder ein Feiertag auf das Late-Night-Shopping, müssen die Geschäfte spätestens um 0 Uhr schließen. Diese fünf Tage sind an geschäftsübergreifende Einkaufsveranstaltungen geknüpft.

Wann kann sonn- und feiertags geshoppt werden?

Sonn- und Feiertage gelten als Ruhetage. Allerdings hat auch Sachsen Ausnahmen im Ladenöffnungsgesetz deklariert. Somit können Gemeinden jeweils vier Sonntage auswählen, an denen Geschäfte öffnen dürfen. Alle Feiertage, die im Gesetz über Sonn- und Feiertage im Freistaat Sachsen stehen, sind davon ausgeschlossen. Ebenso dürfen die verkaufsoffenen Sonntage nicht auf den Oster-, Pfingst- und Totensonntag sowie den Volkstrauertag fallen.

 

Die Öffnungszeiten beginnen an diesen Sonntagsöffnungen nicht vor Ende des Hauptgottesdienstes; was frühestens um 12 Uhr ist. Geschlossen muss bereits nach sechs Stunden, um 18 Uhr. Die Freigabe für solche Tage können auch nur auf bestimmte Handelszweige oder Ortsteile beschränkt werden.

 

Den zuständigen Behörden obliegt es einen weiteren Sonntag im Jahr für Verkaufsöffnungen hinzuzuziehen. Als Bedingung ist jedoch ein besonderer Anlass nötig, wie ein Straßenfest, ein regionales Jubiläum oder Weihnachtsmärkte.

Verkaufsstellen in bestimmten Ortschaften

An Sonn- und bestimmten Feiertagen dürfen Geschäfte und Läden, die sich in anerkannten Kur-, Erholungs-, Wallfahrts- oder Ausflugsorten befinden, unter bestimmten Bedingungen öffnen. Eine davon gibt vor, dass sich das Verkaufssortiment lediglich auf Reisebedarf, Sportartikel, Devotionalien, Badegegenstände und Waren, die für den jeweiligen Ort kennzeichnend sind, beschränkt. Außerdem dürfen die Öffnungszeiten nur in dem Zeitraum zwischen 11 und 20 Uhr liegen. Generell ergeben derartige Sonntagsöffnungen Sinn, da Sachsen eines der beliebtesten Bundesländer für Touristen ist.

Wo kann sonntags noch eingekauft werden?

An dieser Stelle ist das Spannendste bereits geschrieben. Jedoch erlaubt auch Sachsen Bäckern, Konditoren, Blumenläden und Kiosken sonn- und feiertags für sechs Stunden zwischen 7 und 18 Uhr zu öffnen. Lediglich am Karfreitag, Oster- und Pfingstsonntag, Reformationstag sowie am ersten und zweiten Weihnachtstag müssen auch diese Geschäfte geschlossen haben.

 

Ausnahmen bezüglich aller Regelungen im sächsischen Ladenöffnungsgesetz bilden Apotheken, Tankstellen sowie Verkaufsstellen auf Bahnhöfen und Flughäfen. Soweit nichts Neues, dürfen diese doch auch in allen anderen Bundesländer rundum die Uhr geöffnet haben. Lediglich am 24. Dezember müssen Läden an Bahnhöfen und Flughäfen um 17 Uhr im Sinne des Arbeitsschutzes schließen.

 

Unter dem Strich ermöglicht Sachsen einiges, was das Einkaufen an Sonn- und Feiertagen angeht. Neben vier regulären Verkaufsöffnungen an solchen Tagen können ein weiterer sowie fünf Late-Night-Shopping-Tage dazu kommen. Und hat mal an einem Sonntag in Sachsen nichts auf, ist es in diesem Bundesland wirklich keine Tragödie. Schließlich gibt es dort einiges an Kultur, Natur und Erholung zu erleben.